Es tut sich einiges im Märxli...

Ein Überblick über die aktuellsten Themen

Märxli-Freitag

Das Märxli-Team trifft sich nun jeden 1. Freitag im Monat, um die anstehenden Arbeiten zu erledigen. Jetzt im März wurden die Trockensteinmauern vom Efeu befreit, die Hecken geschnitten und kleinere Arbeiten in unserem Räbhüüsli vorgenommen. Zusammen geht‘s besser, schneller und macht definitiv noch mehr Spass!  Neugierige Helfende oder auch nur Zuschauende sind herzlich willkommen. 

Ein gelungener Tag

Das erste Räbhüüslifäscht war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich jung und alt im Rebgut Märxli wieder, um mit einem Traubensaft oder einem "Suuser" anzustossen und einen geselligen und gemütlichen Tag miteinander zu verbringen. Es gab Gespräche bei Kaffee und Kuchen und optionale Führungen durch den Rebberg, welche vom Märxli-Team durchgeführt wurden.
Danke an alle, die mitgeholfen haben, vorbeigekommen sind und den Samstag mit uns genossen haben.

Erstes Räbhüüslifäscht

Unser erstes Rebhüüslifäscht findet am Samstag, den 12. Oktober 2019 statt. Weitere Infos finden sich auf dem nachfolgenden Flyer. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Rebgut Märxli.

Farbumschlag und erster "Suuser"

So wie das Wetter im Moment ständig umschlägt, haben auch unsere Weintrauben mit dem Farbumschlag begonnen. Wenn alles nach Plan verläuft, kann im Herbst das erste Produkt im Märxli hergestellt werden: Ein "Suuser" aus dem Riesling-Sylvaner. 

Es wächst...

Durch die warmen Temperaturen und die neue Bewässerungsanlage sind die neuen Rebstöcke fleissig am wachsen. Man kann ihnen fast dabei zusehen.

Bericht vom Reussbote, 24.06.19

Die ersten Schritte

Bereits wenige Tage nach der Übergabe des Märxli traten einige Änderungen in Kraft.
Die Rebstöcke des Pinot blieben erhalten und wurden zurückgeschnitten. Die restlichen Rebstöcke (ca. 2/3 des Bestandes) wurden ausgerissen, um neue, widerstandsfähige und resistente Bio-Sorten anzubauen. Die alten Rebstöcke werden gelagert und für diverse Deko-Arbeiten wiederverwendet.
Darauf folgte die Neubepflanzung und die damit verbundenen Einrichtung einer neuen Bewässerungsanlage.

Wie alles begann: Bericht aus dem Reussbote

Wie bereits in diesem Artikel erwähnt, wurde der Pachtvertrag vom Märxli am 1. April 2019 unterzeichnet.


Neu und alt in einem Bild. Es tut sich einiges.